*
Slider
blockHeaderEditIcon
PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version



Reutlinger Film-Club e.V



Ohne Filmriss

Fünfzig Jahre Filmschaffen, davon bekamen die Mitglieder des Reutlinger Film-Clubs eine eindrucksvolle Vorstellung. Der langjährige erste Vorsitzende des Vereins, Dr. Eckhard Brinks, verabschiedete sich jetzt von seinen Filmkollegen mit der Vorführung  von vier ganz unterschiedlichen Filmbeispielen. Ende der 60-er Jahre einen Zeichentrickfilm in Stopp-motion-Technik zu drehen, das war mit den damaligen Möglichkeiten für einen Amateur eine riesige Herausforderung: „Der flotte Pinguin und das tugendhafte Weibchen“  mit attraktiven Zeichnungen von Franziska Brinks machte allen großen Spaß.- Das Porträt einer durchsetzungsfähigen Frau, „M.R.“,Magdalena Raschke, die in der Nachkriegszeit in Hameln Pakete mit der Pferdekutsche zu den Empfängern brachte, skizziert in eindrucksvollen Bildern das (Über-)Leben in dieser Zeit.- In den achtziger Jahren entstand ein besonderer Reisefilm: „Taormina“. Dr. Brinks ließ sich von Goethes „Italienischer Reise“ inspirieren, der begleitende Kommentar bestand gänzlich aus einer poetischen Beschreibung, zitiert aus Goethes Reisebericht.- Ein familiärer Spielfilm beendete den bunten Filmreigen: „Das Fahrgeld“ begleitet die beiden Mädchen des Ehepaar Brinks bei einer Einkaufstour durch Reutlingen Mitte der 80-er Jahre. Sie entdecken die Verlockungen der Stadt….

Drei verschiedene Projektoren mussten eingesetzt werden, um die Normal-8-, Super-8- und 16-mm-Filme vorführen zu können. Aus Erfahrung klug geworden, hatte Dr. Brinks seine Klebepresse in Bereitschaft, sollte einer der dreißig bis fünfzig Jahre alten Filme bei der Vorführung reißen. Doch alle hielten durch: der eindrucksvolle Abend ging ohne Filmriss zu Ende. Dr. Brinks und seine Frau kehren zurück in die Stadt ihrer Jugend, nach Braunschweig. Dennoch wird er seine Mitgliedschaft im Reutlinger Film-Club aufrechterhalten und damit seine Verbundenheit zum Ausdruck bringen.

02. 06 17/Fritz Dannenmann - Bild: Dr. Brinks, Axel Ernst (v.l.)

Text Bottom
blockHeaderEditIcon

© Landesverband der Film-Autoren Baden-Württemberg - Geschäftsstelle: Walter Reichhart (1. Vorsitzender), Konstanzer Str. 63, 78315 Radolfzell

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail